Faq

Zum Unterricht

Welche Sprachen und Sprachniveaus unterrichtest du?

Spanisch, Slowakisch und Deutsch als Fremdsprache. Ich unterrichte von absoluten Anfängern (A1) bis zu Fortgeschrittenen (C1). Für fortgeschrittene Lernende,die bereits fließend sprechen können, agiere ich eher als Coach als als Lehrkraft. Wir befassen uns mit praktischen Themen im Bezug auf das Lernen auf C1/C2-Niveau. Zum Beispiel kann ich dir helfen, einen passenden Muttersprachler zu finden.

Wie läuft dein Unterricht ab?
Das kommt ganz darauf an, welche Ziele und Vorstellungen du mitbringst. Zumeist arbeiten wir, wie es ein Schüler zusammengefasst hat, mit einer Methode namens “Begleitetes Lernen”. Ich empfehle dir Materialien für das selbstständige Lernen zu Hause und in den Unterrichtsstunden selbst, gehen wir deine Fragen zu den Übungen durch und konzentrieren uns auf die Konversationspraxis. Dieses Konzept gilt für alle Level, auch für Anfänger. Wenn du mehr über den Aufbau meiner Stunden erfahren möchtest, klicke einfach auf den YouTube-Link am Ende der Seite.
Wie sehen die Hausaufgaben aus?
Die Hausaufgaben hängen ebenfalls von deinen Präferenzen ab und ebenfalls von der Zeit, die du investieren willst. Manche bevorzugen digitales Material, während andere lieber mit physischen Lehrbüchern lernen. Manche brauchen ein komplettes Programm, an dem sie täglich arbeiten können, während es anderen reicht, ein kurzes Video außerhalb des Unterrichts zu schauen.
Wie erlangen wir maximale Effizienz in der Zusammenarbeit?

Dies wird hauptsächlich durch inhaltliche Effizienz und Effizient der Form erlangt.

Inhaltliche Effizienz bedeutet sich zu zweit an deine spezifische Situation anzupassen – logischerweise werde ich mich nicht mit einem Teenager mit Bürodeutsch auseinandersetzen, ebensowenig werde ich dich mit Reisevokabular überhäufen, wenn du einfach nur mit deinem Partner reden möchtest.

Bei der Effektivität der Form bin ich der Meinung, dass man keinen Lehrer braucht, um Texte, Übungen oder Aufgaben zu Hörverstehen gemeinsam durchzugehen. Deshalb gebe ich meinen Schülern diese Art von Aufgaben normalerweise als Teil ihrer selbständigen Vorbereitung (inkl. Lösungen und Transkriptionen), damit wir dann in unserer Stunde keine Zeit verschwenden. Wenn du jedoch den „klassischen Unterricht“ bevorzugst, baue ich gerne die Elemente in den Unterricht ein, die dir vertraut sind.

Unterrichtest du auch Grammatik?

Die Grammatik ist ein integraler Bestandteil der Sprache, weshalb ich sie dir im Laufe unserer Zusammenarbeit auch vermitteln werde (meist in Form von Videoerklärungen und Übungen zur Selbstkontrolle). Im Unterricht kann ich dann gerne Unklarheiten klären oder auf deine Schwachpunkte eingehen. Beim Sprechen korrigiere ich dich dann nur in den Punkten, die dir bereits begegnet sind, und die für dein Niveau relevant sind.

Brauche ich ein Lehrbuch?

Es ist wichtig, sich selbst zu kennen – kannst du langfristig mit Online-Materialien arbeiten oder neigst du eher zu klassischen Büchern? Entsprechend werde ich dann deine Lernunterlagen anpassen. Du musst aber nicht unbedingt ein Lehrbuch für meinen Unterricht kaufen.

Kannst du mich auch auf bestimmte Sprachzertifikate vorbereiten?
Wenn du dich als mein langfristiger Schüler entscheidest, dein Niveau mit einem Zertifikat zu bestätigen, können wir uns zusätzlich mit den Prüfungsmaterialien intensiv auseinandersetzen. Wenn du dich aber ausschließlich auf die Prüfung innerhalb einer kurzen Zeit vorbereiten möchtest, dann bin ich leider nicht der richtige Ansprechpartner für dich. Hierfür empfehle ich dir meinen Blog, in dem du verschiedene Prüfungstipps finden kannst.
Wen unterrichtest du?

Ich habe Erfahrung im Unterrichten von Kindern, Teenagern, Gleichaltrigen, Millennials und Leuten im Alter meiner Eltern. Zurzeit arbeite ich jedoch nur mit Lernenden ab 13 Jahren.

Wen unterrichtest du nicht?
Ich biete keine kurzfristige Hilfe bei Hausaufgaben, Übersetzungen und Tests an. Außerdem arbeite ich in einem begrenzten Umfang mit Menschen, die einen unregelmäßigen Lebensrhythmus haben (z. B. Schichtarbeit/häufiges Reisen) und nicht regelmäßig zu einer festen Zeit Unterricht haben können.
Was bietest du anderen Lehrkräften an?
Wenn du Beratung bezüglich privatem Online-Unterricht benötigst, können wir uns gerne bei einem persönlichen Gespräch darüber austauschen. Wenn wir ähnliche Ansichten zu privatem Sprachunterricht haben, kann ich dir meinen Blog als Plattform anbieten oder kann ich dich in die geplante Rubrik für empfohlene Lehrer auf meiner Webseite einbeziehen. Zudem stehe ich bei erfahrenen Sprachlehrern jederzeit zum Erfahrungsaustausch und Networking zur Verfügung.

Praktische Angelegenheiten

Wie viel kosten deine Stunden?

14€/30 Minuten, 20€/45 Minuten, 26€/60 Minuten. Ich biete keine Mengenrabatte an.

Welche Länge/Häufigkeit der Lektionen empfiehlst du?
Das hängt ganz von deinen Zielen ab. Wenn du zum Beispiel in sechs Monaten deutliche Fortschritte machen willst, empfehle ich dir mindestens 2×45 Minuten pro Woche. Mit den meisten Schülern sehen wir uns jedoch einmal pro Woche, in allen Längen (30/45/60). Allerdings kann ich dir aus praktischen Gründen nicht mehr als 3 Lektionen pro Woche anbieten.
Ist es möglich, etwas in 30 Minuten zu lernen?

Auf jeden Fall!

Meine Schüler nutzen Minilektionen vor allem in den folgenden Fällen:

  • Du lernst nur nebenbei,  hast andere Prioritäten und es ist dir egal, wie schnell du Fortschritte erzielen kannst
  • Absolute Anfänger – in dieser Phase musst du dich nicht nur auf das Lernen selbst konzentrieren, sondern solltest du auch ein System entwickeln und sich regelmäßig Zeit für das Lernen nehmen. Deshalb ist es gut, im Kleinen anzufangen.
  • Konversationen auf fortgeschrittenem Niveau, um die Sprache nicht zu vergessen
Wie funktioniert die Bezahlung?

Die ersten 3 Stunden werden separat nach jeder Lektion bezahlt. Sonst erfolgt die Bezahlung im Voraus, über Pakete (mindestens 4 Lektionen). Wenn dir die Zahlung auf ein österreichisches Konto zu umständlich ist, nehme ich auch Zahlungen über Revolut und Paypal an.

Kannst du auch Rechnungen an Firmen ausstellen?
Ich stelle immer eine Rechnung aus, im Falle eines Unternehmens benötige ich die UID-Nummer. Bitte beachte, dass ich nur mit Schülern arbeite, die mich persönlich kontaktieren (keine Reservierungen über Dritte).
Kannst du auch zwei Personen gleichzeitig unterrichten?
Nur wenn ihr auf gleichem Niveau seid. In diesem Fall beträgt der Preis 24€/45 Minuten oder 32€/60 Minuten.
Ist es möglich, die Stunden zu stornieren?
In der Regel kann eine Unterrichtsstunde bis zu 24 Stunden vor dem Termin abgesagt werden, ansonsten gilt sie als belegt. Mit meinen langfristigen Schülern können wir uns aber normalerweise auf Verschiebung oder Rückerstattung einigen, denn das Leben ist ja nicht immer vorhersehbar 🙂
Zu welchen Zeiten bist du verfügbar?
Alle verfügbare Zeiten findest du, wenn du auf das Kalender-Icon am Ende der Seite klickst.
Unterrichtest du auch persönlich?
Ich unterrichte ausschließlich online, über Zoom (alternativ Skype/soziale Netzwerke).
Brauche ich für den Unterricht irgendwelche besonderen Kenntnisse?
Es sind keine besonderen technischen Kenntnisse erforderlich, es reicht, grundlegende Google-Produkte bedienen zu können (Gmail, Drive, Docs – bei Bedarf kann ich dich gerne einschulen). Für den besten Komfort ist es ideal, den Unterricht von einem PC aus zu nehmen, im Prinzip ist es aber kein Problem, wenn du die Stunden über das Handy haben willst. Es ist auch von großem Vorteil, wenn du Englisch kannst – das erhöht die Menge von Lernmaterialien, die ich dir empfehlen kann.

Für neugierige Leser*Innen

Wie alt bist du?
23 😉
Was magst du so und warum unterrichtest du überhaupt?
Wenn du sehen willst, wie ich in allen meinen Sprachen über mich und meine Stunden spreche, schau dir gerne die verlinkte YouTube-Playlist unten an.
Wo wurdest du ausgebildet?

Da ich neben meiner freiberuflichen Lehrtätigkeit ebenfalls in meinem Bachelor-Studium bin (BSc. Software & Information Engineering, TU Wien), ist mein höchster erreichtes Bildungsniveau die internationale Matura bei IB Diploma Programme. Ich meide absichtlich das Studium von Sprachen (als Lehramt), da viele Institutionen meiner Meinung nach die Zeit verschlafen haben und sich an Prinzipien festhalten, die nicht mehr zeitgemäß sind. Ich besitze jedoch sowohl das Goethe C1- als auch das DELE C1-Zertifikat und kann auf die Erfahrung von Hunderten von Unterrichtsstunden zurückgreifen.

Meine Zertifikate findest du unter:
https://drive.google.com/file/d/1NHwAaEG2jMFgh4kKctspeZeNiM2p5nV9/view?usp=sharing

Warum unterrichtest du kein Englisch?

Wegen meiner persönlichen Vorlieben und ebenfalls wegen des praktischen Aspekts. Obwohl ich fließend Englisch spreche, lasse ich gerne mehr Platz für viele fähige Englischlehrer, von denen es bereits mehrere auf dem Markt gibt. Ich ziehe es vor, meine Zeit, Energie und Erfahrung auf die drei Sprachen zu konzentrieren, die ich unterrichte.